Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weitere Einstellungen

Stammbuch

Halter: Rotarides, Michaele (Mihály)
geb.1715 in Otrokócs – 15. 04. 1747 Wittenberg;Lyzeum in Sopron (Ödenburg); von 1738-1742 Theologiestudium in Wittenberg; Fortsetzung literaturhistorischer Arbeiten von David Czvittinger; 1742 Rückkehr in die Heimat; 1744 Rückkehr nach Wittenberg; Literat, Handschriftensammler
211 Seiten, 8,4 x 14cm
Titel: Templum honoris virorum illustrissimorum…nec non matronarum honstetissimarum….aeternae memoriae erectum a…. Michaele Rotaride Hungaro Görnöriensi, A. 1736. die 28. Martii Sempronii.
Laufzeit: 1736-1746
Eintragsort: Altona , Berlin, Halle, Hamburg, Wittenberg u.a.
Einträge: 306
Buchschmuck:
Stammbucheinträger: Register: Christian Wolff, Sigm. Iac. Baumgarten, Mich. Richey, Fridr. Hoffmann, Herm. Sa. Reimarus, Joh. Fridr. Wilh. Jerusalem
Signatur: Ung. Ms 30
Einband: Ledereinband, lackiert, Streicheisen- und Rollenstempelverzierung (Goldprägung), 4 Bünde, Goldschnitt, Stehkantenverzierung, hinterer Spiegel und Nachsatz Buntpapier, Vorderspiegel und Vorsatz fehlen
Literatur: Reinhold, Heinrich, Ungarische Bibliothek, Handschriftenkatalog, S.12, 1911; Szinnyei; MÉL; Kárpáti Paul - Szent-Iványi Béla - Tarnai Andor: Das Stammbuch von Michael Rotarides. In: Beiträge zur Sprachwissenschaft, Volkskunde und Literaturforschung. Berlin 1965. 204-230.
[ Stammbuch ... ]

zurück zur Übersicht