Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weitere Einstellungen

Stammbuch

Halter: Spangenberg, ?.

207; Register S. 199-206, 13,5 x 19,1 cm
Titel: ohne
Laufzeit: 1748-1753
Eintragsort: Halle (43), Jena, Marburg, Meisenheim, Duchroth, Niederhausen, Odernheim am Glan
Einträge: 98
Buchschmuck: kalligrahische Federzeichnung S. 186
Stammbucheinträger: Siegmund Jacob Baumgarten (1706-1757, Theologe, 1724 Studium in Halle, 1734 o. Prof.); Johann Samuel Friedrich Böhmer (1704-1772, Jurist, 1726 o. Prof. in Halle und 1750 in Frankfurt Oder); Christian Gottlieb Buder (1693-1763, Jurist, Historiker, Bibliothekar, 1734 o. Prof. in Jena); Bernhard Becmann (1720-1783), Johann Heinrich Callenberg (1694-1760, Orientalist, Theologe); Benedict Gottl. Clauswitz (1692-1749); Joachim Georg Darjes (1714-1791, Theologe, Jurist, 1772 Rektor der Viadrina); Johann Rudolf Engau(1708-1755, Jurist, 1740 o. Prof. in Jena); Christian Heinrich Eckhard (1714-1784, Jurist); Johann August Hellfeld (1717-1782, Jurist, Hochschullehrer, Regierungsrat, Prof. ); Johann Karl Hönig (1705-1757); Gotthilf August Francke (1696-1769, 1715 Theologiestudent in Halle, Direktor des Hallischen Waisenhauses); Johann Georg Knapp (1705-1771, Theologe, 1739 o. Prof in Halle); Christian Benedict Michaelis (1680-1764, Professor der Theologie, Philosophie und Orientalistik in Halle); Karl Gotthold Müller (1717-1760); Daniel Nettelbladt (1719-1791, Jurist, o. Prof. in Halle, Freimaurer); Johann Rudolf Anton Piderit (1720-1781, Theologe); Johann Peter Reusch (1691-1758, Theologe, 1738 Prof. in Jena); Johann Joachim Schröder (1680-1756), Johan Simonis (1698-1763, Theologe, Orientalist, 1744 o. Prof. in Halle);Johann Gottfried Tympe (1699-1768, Theologe, oriental. Philologe), u.a.
Signatur: Yg St. 8° 66/22
Einband: Ganzlederband; Glanzleder über Pappe; 4 erhabene Bünde; Streicheisenlinien, Rollen- und Plattenstempel (Goldpressung); Rückenprägung mit Plattenstempel und Filete (Golldpressung); Goldschnitt, Spiegel mehrfarbig geädertes Kleisterpapier.
Sonstiges: Exlibris der Vorbesitzers (Stula) im Vorderspiegel; Papier leicht gebräunt und fleckig; Seiten 47/48, 147/148 und 177/178 fehlen; Blatt mit S. 141/142 ausgerissen und auf S. 140 montiert; Tintenfrass S. 504-507; Einband mit leichten Gebrauchsspuren; Ecken und Kanten berieben und bestoßen.

zurück zur Übersicht