Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weitere Einstellungen

Stammbuch

Halter: Kern, P. E

283, fehlendes Blatt zwischen S. 258/259, 10,1 x 17,5 cm
Titel: ohne
Laufzeit: 1737-1742
Eintragsort: Darmstadt, Giessen (2), Göttingen (2); Halle (8), Heidelberg, Helmstedt (4), Jena, Marburg, Frankfurt a/M. (2), Rheinfels, St. Goar (4), Weickersheim, Weimar, Wetzlar
Einträge: 57
Buchschmuck: ohne
Stammbucheinträger: : Johann Hermann Benner (1699-1782, Theologe, Philologe, 1770 o. Prof. der Theologie in Giessen, Kirchenrat); Justus Henning Böhmer (1674-1749, 1711 o. Prof. in Halle, Jurist); Christian Gottlieb Buder (1693-1763, Jurist, Historiker, Bibliothekar, 1734 o. Prof. in Jena); Gotthilf August Francke (1696-1769, Theologe und Pädagoge); Johann Georg Knapp (1705-1771, Theologe, 1739 o. Prof in Halle); Fridrich Andreas Hallbauer (1692-1750, Theologe, 1742 und 1746 Rektor der Salana); Georg Erhard Hamberger (1697-1755, o. Prof. für Physik, Botanik, Anatomie, Chirurgie, Chemie); 1731 Mitglied der Leopoldina); Hermann von der Hardt (1660-1746, Historiker, Orientalist, 1690 Prof. für oriental. Sprachen in Helmstedt); Johann Gottlieb Heineccius (1681-1741, Jurist, 1721 o. Prof. in Halle, 1727 in Frankfurt (Oder), Prorektor in Halle 1734/35); Christoph August Heumann (1681-1764, Theologe, 1734 o. Prof. f. Literaturgesch. und 1745 Theologie in Göttingen); August Wilhelm Graf von Hohenlohe (1720-1769); Carl Friedrich Kaltschmied (1706-1769, Mediziner, 1746 o. Professor in Jena, 1745 Mitglied der Leopoldina); Johann Christian Kirchmeyer (1674-1743, Theologe, o. Prof. in Heidelberg und Marburg); Joachim Lange; Christian Münden (1684-1741, Theologe, 1727 o. Professor in Helmstädt); Gottlieb Stolle (1673-1744, Universalgelehrter, 1730 sowie 1740 Rektor der der Uni in Jena); Christian Wilhelm Volland (1682-1757, Konsistorialrat, Superintendent); Johann Bernhardt Wieleben; Jesajas Fridrich Weißenborn (1673-1750, Theologe, ab 1724 o. Prof. theol. in Jena); Christian Wolff (1679-1754, Philosoph, o. Prof. in Halle 1706, in Marburg 1740, 1743 Kanzler der Uni Halle); u.a.
Signatur: Yg St. 8° 66/15
Einband: Ganzlederband; Leder über Pappe; 3 erhabene Bünde; Rollen- und Plattenstempel (Goldpressung fragmentarisch); Rückenprägung mit Plattenstempel und Filete (Goldpressung); Vorderdeckel mit geprägtem Monogramm in Adelskrone: P.E.K.; Rückdeckel mit Jahreszahl in Adelskrone: 1736; Stehkantenverzierung; zweifarbige Kapitale; Goldschnitt.
Sonstiges: Exlibris der Vorbesitzers (Stula) im Vorderspiegel; Papier gebräunt und fleckig, Buchblock angebrochen; Einband mit Gebrauchsspuren, Rückenbezug an Kopf und Schwanz beschädigt; Rückdeckel mit Knickspur, Ecken und Kanten berieben und bestoßen.
Literatur: Willer, Ute: Ein Stück Halle in Hannover. Der Sammler Hans Stula und seine Studentenstammbücher aus "Saal-Athen". In: Marginalien 202 (2011), S. 36-42. S. 39, 41. Speler, Ralf-Thorsten: Vivat, Vivant Professores! Hallesches Studentenleben im 18. Jahrhundert. Halle 2011 (Katalog des Universitätsmuseums der Zentralen Kustodie, NF 7). S. 54, 78.

zurück zur Übersicht